25 Antworten auf “Platz für Ideen”

    1. Vorweg ist „alles“ erlaubt!! Wir werden alle Ideen und Visionen im Rahmen unserer „Ideenwerkstatt“ gemeinsam auf Ihre „Machbarkeit“ überprüfen…
      Jede Anmerkung hilft uns als Planer die Bedürfnisse der LeopoldsdorferInnen besser zu verstehen…

      Gefällt mir

  1. Der von Gerhard Horvath gewünschte und von mir koordinierte Termin im Wiener Ziegelmuseum, hat dem Team Sigs hoffentlich die Fülle der Informationen die es über die „Ziegel Werke in Leopoldsdorf“ gibt näher gebracht.Es wäre schön wenn es gelingt im 34erHaus etwas davon umzusetzen! Details dazu kann ich gerne persönlich vermitteln!

    Gefällt mir

    1. Danke für Ihr damaliges Engagement und Ihre Einweisung im Ziegelmuseum. Wir sind „voll“ von Ideen und hoffen möglichst viele davon umsetzen zu können…

      Gefällt mir

  2. Leider weiss ich nicht genau wieviel Platz sich bietet. Aber ein Schalldichter Keller würde Platz für einen Proberaum bieten. Ich bin keine Musikern, kenne aber viele in Leo. Sie würden sich sicher freuen nicht immer nach Wien zu müssen.

    Platz für Ausstellungen wäre sicher auch nicht schlecht. Die Haupt- und Volksschule haben oft tolle Projekte, die dann „leider nur“ in den Schulen hängen oder ein paar Ausgewählte in der Raika. Es gibt auch viele kreative Köpfe die gerne zb mal ihre Fotos ausstellen wollen würden.

    Im ersten Stock bleibt dann vielleicht noch Platz für Vereine?

    LG

    Gefällt mir

    1. Derzeit gehen wir davon aus dass wir Flächen im Erdgeschoß und die Flächen im Keller zu allgemeinen Zwecken nutzen können. Die restlichen Flächen soll (weil Bedarf) und muss (zur Finanzierbarkeit des Projektes) für leistbare Wohnungen genützt werden.

      Gefällt mir

  3. Ich hätte gerne für #Leopoldsdorf Veranstaltungsräume unterschiedlicher Größe, einen Proberaum für junge Musiker, eine Weinbar / Cocktailbar / Bierpub, ein Cafe mit Gastgarten, einen Ausstellungsraum für Künstler oder geschichtliche Aufarbeitungen, einen Saal für Weihnachtsfeiern, kleine Bälle oder Hauptversammlungen von Vereinen, …

    Gefällt mir

    1. Diese Ideen trifft den „Trend“ aller bisher eingegangenen Meldungen… Am Freitag und Samstag werden wir uns bemühen diese Ideen auch zu vertiefen und näher zu detailieren. Ich würde mich freuen wenn wir uns an diesen Tagen näher über diese Dinge sprechen können…

      Gefällt mir

  4. Für mich käme hier nur eine Frage ……wie wäre es mit leistbaren Wohnen ? es gibt so viele Arme Leute die Wohnungen dringends brauchen , es gehört nur renoviert und schon können viele hier einziehen (Y) für Veranstaltungen usw…. ist es sicher dort nicht geeignet den ich kenne dieses Haus von ihnen und aussehn sehr gut , also dieser Vorschlag liegt mir sehr am Herzen !!! Lg.Gitti Prokes

    Gefällt mir

    1. Es sollen im Haus auf alle Fälle geförderte Wohnungen entstehen. Ob und in welcher Form aber im Erdgeschoß oder im Keller Flächen für „öffentliche“ Zwecke errichtet werden sollen wird nun in diesem Bürgerbeteiligungsprozess eruiert.
      Am Freitag dem 29.09 und am Samstag dem 30.09 werden wir aus allen zusammengetragenen Ideen die passenden auswerten, weiter ausarbeiten und für die kommende Planung aufbereiten…. Lg Andreas Groll

      Gefällt mir

  5. Ein professionell geführtes Mutter-Kind Zentrum mit großem Angebot an wechselnden Kursen und der Möglichkeit sich zum Austausch zu treffen. Ich verweise hier auf das echt tolle Seminarprogramm von Fischamend und den kompetenten Aufbau bzw. Betreuung. Das jetzige Angebot in Leopoldsdorf ist nicht befriedigend.

    Da die Gemeinde scheinbar in den nächsten Jahren mit einem starken Zuwachs an (Kindergarten)Kindern rechnet, sollte man schon frühzeitig handeln und bereits an die Kleinsten denken und ihnen die Möglichkeit zu Spielgruppen geben. Ich meine damit keine teure Krabbelstube, wo man sein Kind angibt, sondern eben das oben genannte Mu-Ki Zentrum.

    Gefällt mir

  6. KULTURCAFE …. ein Treffpunkt zum Sinnieren, Philosophieren und Tratschen bei Kaffee – Tee – Wein , aber auch noch (er)weitert gedacht als möglicher Raum für Lesungen, Bücher , junge Künstlerinnen, stand-up Auftritte ….

    Gefällt mir

  7. Ein nettes Café mit integrierten Kinderbereich zum Spielen, vielleicht durch eine Glaswand getrennt vom Gastronomiebereich.
    Während der Landesausstellung könnte dieser Raum für eine Fotoaustellung genutzt werden.

    Nach der Landesaustellung könnte dieser Bereich Vormittag für eine Spielgruppe/Bewegungsgruppe oder Musikgruppe für die kleinsten Leopoldsdorfer genützt werden. Am Nachmittag für Eltern und Kindern, die entspannt einen Café trinken oder eine Mahlzeit einnehmen möchten, während ihre Kinder im Spielbereich beschäftigt sind. An bestimmten Tagen spezielle Kinderevents (Basteln, Kasperl, Leseveranstaltungen). Dieser Raum könnte auch für Kindergeburtstage vermietet werden.

    Abends eine nette Vinothek integriert mit einem entsprechenden Lichtkonzept um eine gemütliche Stimmung zu erzeugen.

    Es wäre toll, wenn im Sanitärbereich auch für Kinder gedacht wird, Waschbecken und Toilette in ihrer Höhe 🙂

    Gefällt mir

    1. Danke für die Ideen – und vor allem Danke für die Detail-Hinweise zu den Sanitäranlagen für Kinder… Das sind genau diese Punkte die dann bei der Planung manchmal „übersehen“ werden…

      Gefällt mir

  8. Herzliches Hallo, ich finde die gesamte Idee sehr genial und möchte ebenfalls meinen Vorschlag unterbreiten. Und zwar ein Eltern-Kind-Zentrum mit allem was dazugehört. Leopoldsdorf wächst und wächst und immer mehr Familien, Eltern und Kinder sind hier da passt es doch sehr gut, dass in den nächsten Jahren ein Eltern-Kind-Zentrum entsteht. Zusätzlich möglich ist auch ein Eltern-Kind Cafe das heißt: Cafe und Kuchen und einem großen Spielbereich für Kinder, wo sich Mamas in Ruhe austauschen können. Toll wäre auch eine Räumlichkeit um Kindergeburtstage und Kurse zu veranstalten.
    Barrierefreiheit ist sehr wichtig.

    Gefällt mir

  9. Ein Generationentreffpunkt – ganzjährig und allwettertauglich. Ein Kommunikationsort für Jedermann/Jederfrau – bequem, gemütlich, Drinks & Snacks. Schwarzes Brett für Suchen & Finden, Verschenken etc. – auch nach Tipps, Tricks & Rat fragen bzw. solche anbieten
    Alles natürlich generationengerecht: mit Kinderspieleck und barrierefrei
    Zusammenfassend: social media goes reality 🙂

    Gefällt mir

  10. Ein Atelier fürs Malen wünsch ich mir wo man einen Unkostenbeitrag zahlt für Material und Stauraum. Öffnungszeiten tägl. 10 bis 10.Workshops wo man verschiedene Techniken lernen kann. Lg

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Raul Aksan Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s